Schnüre, Kordel und Zwirn

Hallo Ihr Lieben.

Schon öfters wurd ich gefragt, ob ich nicht mal ein paar Beiträge schreiben könnte zum Thema -Kniffe, Tricks und Techniken-.

Bisher hat mir leider immer die Zeit dafür gefehlt und ich habe es nicht geschafft. Doch heute möchte ich euch gerne mal zeigen, wie simple es ist Zwirn o. ä. zu färben.

Ich bin gerade so im Aquarellmodus und arbeite sehr viel mit den Stempel-Nachfüllern. Und ich habe letztes Jahr beim Ausräumen haufenweise weißen Sternzwirn gefunden. Ich benutze diesen sehr oft, da er etwas fester ist als normales Nähgarn.

Den Nachfüller habe ich in kleine Gläschen getropft und je nach Farbintensitäts-Wunsch Wasser aufgefüllt. Einfach den Zwirn über Nacht „ziehen“ lassen.

Zwirn färben

Das Ergebnis ist verblüffend. Und das Beste: ihr könnt den Zwirn farblich passend zu eurem Projekt einfärben. Vom Prinzip her geht jede Art von Schnüre, sogar Schleifenband lässt sich färben.

Den gefärbten Strick habe ich auf einen Streifen Reste-Papier gewickelt.

Zwirn färben1

Ich liebe diese Farben und demnächst zeige ich euch mein farblich passendes Projekt dazu.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Anja